Lernhaus D


Herzlich Willkommen im Lernhaus D!

 

Zur orangen Lernhaus-Familie gehören die Klassen 3a, 3c, 4c und 4e mit ihren Lehrerinnen

Frau Schultheis, Frau Richter, Frau Paschek, Frau Kellner und Frau Ascherl.

 

Soziales Miteinander

Besonders wichtig ist uns, das unser Lernhaus ein Ort ist, der von einer freundlichen und wertschätzenden Atmosphäre geprägt ist. Deshalb verfolgen wir gemeinsame Ziele, die demokratisch in unseren monatlichen Lernhaus-Versammlungen formuliert werden. Hier werden Werte gelebt, gemeinsam aufgestellte Regeln zum Wohle aller reflektiert und ein aktuelles

Sozialziel festgelegt. Die Kinder bringen sich hierbei beispielsweise durch ein Rollenspiel, ein Lied oder ein Video in die Lernhaus-Versammlung ein. Abgesehen von der Vereinbarung eines Lernhaus-Zieles stehen auch saisonale Feste, Projekte und Aktionen auf dem Programm (z. B. Herbstfest, Vorlesetag, Plastikfastenwoche oder besinnliche Adventsaktionen). Diese werden oft gemeinsam mit dem Tagesheim umgesetzt, denn auch am Nachmittag verbringen unsere Drittklässler viel Zeit im Lernhaus.

 

Gemeinsames Lernen

Unsere Hauptaufgabe ist es, unsere SchülerInnen individuell zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Ganz nach dem Motto „Mit- und voneinander lernen“ erarbeiten und vertiefen die Kinder in offenen Arbeitsphasen selbstständig neue Inhalte mithilfe von angebotenen Materialien

und digitalen Medien. Arbeitsgrundlage ist dabei unser Repertoire an kooperativen Lernformen, das wir alle nutzen. Dabei teilen wir Räume, Mobiliar und Tablets miteinander. So üben die

Lernenden beispielsweise gemeinsam das Lesen im Lesetandem, arbeiten zusammen am Kann-Plan oder entwickeln die Idee und Umsetzung für ein Video im Musikunterricht. Je nach Phase und Sozialform wählen die SchülerInnen am Marktplatz und in den anderen Räumen aus verschiedenen Sitzmöglichkeiten wie Teppichen, Stehplätzen, Sitzsäcken, Stapelsteinen und

vielem mehr für sie geeignete Plätze aus. Als Team arbeiten wir alle zusammen und sind offen für Innovationen. So kann die erhöhte Sitzecke zur Bühne für Vorträge umfunktioniert werden oder durch eine herunterfahrende Leinwand Schülerergebnisse für alle präsentiert werden. In gemeinsamen Reflexionsrunden wird über das Lernen nachgedacht und dieses angepasst.