Lernhaus E


Wir sind die Eisbären aus dem Lernhaus E

Klasse 1f: Frau Kellner

Klasse 1g: Frau Ertle

Klasse 2c: Frau Doering

Klasse 2e: Frau Runge

Gemeinsam mit Baui bauen wir an unseren Lernhausabenteuern:

Jeden Montag starten wir (zwei erste und zwei zweite Klassen)  gemeinsam in eine neue Woche.  Damit wir uns alle wohlfühlen, führt jede Klasse abwechselnd durch ein kleines Programm. Wichtig sind uns hierbei, die Besprechung und Reflexion von Regeln, Übungen zum Zuhören, tolle Lieder & Tänze, aktuelle Themen oder jahreszeitliche Feste. Außerdem gibt es für die Eisbärenkinder jede Woche eine Schätzaufgabe. Hierbei wird eine Anzahl verschiedener Materialien aus der Lebenswelt der Kinder geschätzt. Das Kind, das die Anzahl richtig errät (oder am Nächsten dran ist), wird zum Schätzkönig bzw. zur Schätzkönigin gekürt.

 

Schrittweise lernen die kleinen Eisbären aus der ersten Klasse die großen Eisbären der zweiten Klasse kennen. Folgende Eisbärabenteuer wollen wir gemeinsam erleben:

 

- Weltvorlesetag

- weihnachtliches Basteln für den Basar

- Winterolympiade in Bauis großer Sporthalle

- gemeinsames Lernen mit dem Patenkind (jahrgangsübergreifend 1./2. Klasse)

 

Unsere Eisbärenerzieher begleiten uns tatkräftig während und nach der Eisbärenschule.


März/ April 2019

Lernhaus E : Fachbereich Deutsch in der Sprachwerkstatt.

 

Vor den Osterferien haben wir wöchentlich mehrmals den Klassenverband für circa zwei Stunden aufgelöst.

Je nach Kompetenzstand arbeiteten die Kinder jahrgangsstufengemischt an einem der vier Lernpläne. Dazu haben wir Lehrer vier aufeinander aufbauende Lernwelten erstellt und in Themenwägen angeboten.

1. Die Lernwelt der Wörter

2. Die Lernwelt der Sätze

3. Die Lernwelt der Satzarten

4. Die Lernwelt der Texte

Wenn die Kinder mit einem Lernplan fertig waren, durften sie ein Geheimblatt lösen. Nach erfolgreicher Bearbeitung dieses Geheimblattes, konnte der Lernplan in der nächsten Lernwelt bearbeitet werden.

Zur Orientierung markierten die Kinder ihren Standort mit einem Fähnchen auf einer großen Lernlandkarte.

Ein gemeinsamer Beginn und Abschluss bildete den Rahmen für die Arbeit im Lernhaus E. Während der Arbeitsphase bewegten sich die Kinder frei in den verschiedenen Klassenräumen, auf dem Marktplatz und in den Gängen des Lernhauses. Zur Unterstützung standen uns Studenten und gelegentlich ein Erzieher aus dem Tagesheim zur Verfügung. Das eingeführte Helfer- und Patensystem bei den Kindern trug auch dazu bei, dass diese sich untereinander bei den Aufgaben austauschten und halfen.

Die Lernmotivation war sehr hoch und alle Kinder arbeiteten erfolgreich an der Erreichung der Kompetenzen.

Die Themenwägen sind weiterhin im Gebrauch und werden nun von den Klassen individuell je nach Stundenplan fortgeführt.


Von Königinnen, Drohnen und Arbeiterinnen:

Das „Bienenprojekt“ im Lernhaus E

 

In unserer Lernhausprojektwoche zum Thema Bienen vom 08.04. – 12.04.2019 haben die Kinder der ersten und zweiten Klassen sich intensiv zum Thema Bienen beschäftigt.

 

Wir bekamen Besuch einer Imkerin, sahen Infofilme zum Thema und arbeiteten in Kleingruppen, gemischt aus Erst- und Zweitklässlern an verschiedenen Stationen, die die StudentInnen der LMU unter Leitung von Dr. Kirch mit umfangreich anschaulichem Material erstellt hatten.

 

Grundlage der Stationen bildeten die Fragen der Kinder, die diese bei unserem ersten Treffen auf Wabenfelder aufschrieben. Mithilfe der Fragen gestalteten die StudentInnen die verschiedenen Stationen, an denen die SchülerInnen nach Antworten forschen konnten.

 

Die Kinder lernten den Kreislauf der Entstehung einer Biene kennen, wie Bienen kommunizieren, praktische Tipps bei Bienenstichen, wie wichtig Bienen für uns sind und was sie in diesem Zusammenhang selbst für Bienen tun können.

 

Begeistert bauten die Kinder an Insektenhotels, die Platz in unserem Schulgarten finden werden.

 

Es war eine tolle Woche, in der Kinder und Erwachsene begeistert Neues gelernt haben.

 

Ein herzliches Dankeschön sagen wir auch an das Studententeam, Herrn Dr. Kirch und unserer Hobbyimkerin aus der Oberpfalz für ihren Einsatz.